Analogschnittstellenmessung mit CEBO-LC 16-Bit Multi-I/O USB Messlabor

Die Industrie ist in der 4 (R)evolutionsstufe angekommen. Auch die Jade Hochschule am Standort Wilhelmshaven beschäftigt sich mit dieser 4. industriellen (R)evolution und hat in diesem Zusammenhang eine Spritzgussmaschine der Marke Arburg mit einer OPC UA Schnittstelle und einer Analogschnittstelle aufgerüstet worden. OPC UA Schnittstellen auch bekannt den M2M-Kommunikationsprotokollen.

ARBURG GE270C
Anhand dieser OPC UA Software-Schnittstelle ist es möglich komplexe Datenstrukturen verwendbar und somit auch mehrschichtige Vorgänge eines Systems vollständig zu beschreiben. Somit erfüllt sie die wichtigste Voraussetzung für die Datenkommunikation von Industrie 4.01.  
Wichtig hierbei ist, dass die Aufgaben und Funktionen einer OPC UA auch in der sicheren und zuverlässigen Datenerfassung und -modellierung sowie der Kommunikation zwischen allen Ebenen eines Unternehmens liegen1.
Um die maschinellen Daten, wie zum Beispiel die Regelgrößen, Messwerte und Parameter, der Spritzgussmaschine ermitteln zu können, der analogen Schnittstelle auslesen zu können wurde für diesen Bereich der Messdaten ein 55 D-Sub Stecker mit 30 Kabeln angefertigt.

Für eine genaue Erfassung der analogen Schnittstellen wurde ein CEBO-LC 16-Bit Multi-I/O USB Messlabor bestellt. Das mobile Messlabor der Firma Cesys ist eine kostengünstige Alterative zu vergleichbaren USB Messlaboren, die ihr Einsatzgebiet in der Erfassung und/ oder messen von Spannungen und Widerständen, Sensorsignalen und digitalen Zuständen. Zudem kann dieses kleine USB Messlabor zur Steuerung von Sondermaschinen und der Überwachung von Abläufen und Prozessen genutzt werden.
Im ersten Teil der Messserie wird es um die analogen Schnittstellen der Spritzgussmaschine gehen.